Genussallianz wird im Rheingau besiegelt

Die WEINELF Deutschland und die Deutschen Spitzenköche und Restaurateuere starten eine Genussallianz mit dem Fußball und über den Fußball hinaus.

Am 24. April ab 17.00 Uhr standen sich die beiden Teams noch auf dem Rasen des Rheingau-Stadions in Geisenheim als Gegner gegenüber, auf der anschließenden Feier jedoch besiegelten die beiden Vereine dann eine genussvolle Partnerschaft.

Wortlaut der Urkunde: 

Mit ihrer „Genussallianz“ wollen die deutschen Spitzenköche und Restaurateure und die WEINELF Deutschland der Öffentlichkeit ein perfektes genussorientiertes Zusammenspiel von Wein und WEINELF Deutschland Gastronomie vermitteln. Diese soll bei zukünftigen Benefiz-Fußballspielen, aber auch in kleineren Einzelveranstaltungen außerhalb des Fußballplatzes bilateral erlebbar werden.

Zwei Erfolgsfaktoren bestimmen die Kooperation der beiden Partner:

Ausgezeichnete Produkte von exzellenter Qualität und hohe Fachkompetenz. Die absolute Qualitätsorientierung bildet die Grundlage der Arbeit sowohl im Weinberg und im Weinkeller wie auch in der Küche und im Restaurant.

WEINELF Deutschland - Genussallianz auf Schloss Vollrads besiegelt:

Das Eröffnungsspiel zur Genussallianz fand bereits im Jahr 2005 im Olympiastadion München statt, wo man sich vier Tage vor dem letzten Heimspiel des FC Bayern München auf dem „heiligen Rasen“ ein tolles Freundschaftsspiel anlässlich der Weinwelt München 2005 lieferte. In der Folge gab es bereits mehrere Rückspiele mit wechselnden Gewinnern, welches die Freundschaft beider Teams weiter manifestiert und mittlerweile zu einem Klassiker geworden ist.

Die Präsidenten der künftigen Partner Martin Öxle, stellvertretend Stefan Rottner (Deutsche Fußballmannschaft der Spitzenköche und Restaurateure) und Norbert Heine (WEINELF Deutschland) unterzeichneten die Urkunden anlässlich einer Feier im Anschluss an das Spiel. Die Feier fand auf Schloss Vollrads statt, einem der ältesten Weingüter der Welt.